BioTime ersten Quartal insgesamt Einnahmen bis 159% auf $767,127

BioTime, Inc. (NYSE Amex: BTIM) gab heute die Finanzergebnisse für das erste Viertel beendete März 31, 2010, und ein update auf die aktuelle Unternehmens-Entwicklungen.

Für die drei Monate beendet März 31, 2010, Gesamt Quartalsumsatz (einschließlich Lizenzeinnahmen, Einnahmen Ansatz latenter Lizenzgebühren und Erteilung Einkommen) war $767,127, bis 159% von $296,743 für den gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Der Anstieg der Umsatzerlöse ist zurückzuführen auf den Eingang von $395,096 vierteljährlichen Tranche der 4,7 Millionen US-Dollar Forschungsgelder des California Institute of Regenerative Medizin, und eine Erhöhung der Gema-Einnahmen. Der Reinverlust für das Viertel beendete März 31, 2010 war $1,3 million oder (0,04 USD) pro Aktie, verglichen mit einem Reinverlust von $1,5 million oder ($0.06) pro Aktie für das Viertel beendete März 31, 2009, trugen Zuwächse in Forschung und Entwicklung erweitern wir unser Stammzellforschung Programm und erhöht die sonstigen betrieblichen Aufwendungen.

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente beliefen sich auf $11.2 million ab März 31, 2010, verglichen mit $12,2 Millionen im Dezember 31, 2009. Während das Viertel beendete März 31, 2010, BioTime erhielt $456,288 Netto-Cashflow aus Finanzierungstätigkeit, einschließlich $118,400 erhielt im Zusammenhang mit den übungen von 75.000 Optionen und $337,888 erhielt im Zusammenhang mit den übungen von 168,944 garantiert.

Im ersten Quartal, BioTime erkannt $297,000 in royalty-Einnahmen aus dem Verkauf von Hextend®, BioTime proprietären physiologisch ausgewogene Blut-plasma-Volumen-expander für die Behandlung von wenig Blut, ein Zustand, oft verursacht durch Blutverlust während der Operation oder durch ein trauma. Verglichen mit royalty Einnahmen aus dem Verkauf von Hextend von $222,667 während der drei Monate beendet März 31, 2009. Diese 33% Erhöhung der Lizenzgebühren ist vor allem auf einen Anstieg des Umsatzes auf die Vereinigten Staaten Streitkräfte von Hospira. Ankäufe durch die Streitkräfte im Allgemeinen in form von intermittierenden, bei größeren Aufträgen, und kann nicht mit Sicherheit prognostiziert werden.

„Für 2010, unsere Ziele umfassen unter anderem die Erhöhung der Einnahmen aus dem Verkauf unserer Stammzellforschung Produkte; Entwicklung von Stammzell-therapeutische Produkte über unsere Tochtergesellschaften OncoCyte Corporation und BioTime Asia, Limited, und verfolgt die Entwicklung und die marketing-Möglichkeiten durch ES-Zell International Pte Ltd, Singapore stem cell-Unternehmen, das wir erst neu gekauft haben,“ sagte Michael-Westen, Ph. D., Präsident und CEO.

„Im letzten Jahr, unsere hundertprozentige Tochtergesellschaft, Embryome Sciences, Inc., eine Vereinbarung, unter denen Millipore Corporation wurde zu einem weltweiten distributor von unserem ACTCellerate™ human progenitor cell lines. Millipore hat nun lanciert das erste Angebot der Embryome Sciences “ – Produkten, bestehend aus sechs Roman Progenitorzellen Linien und optimiert ESpan™ Nährmedien für die in-vitro-Vermehrung von jeder progenitor cell line. Gehen wir gemeinsam starten 29 weitere Zell-Linien und die zugehörigen ESpan™ – Wachstum-media in diesem Jahr. Darüber hinaus, im ersten Quartal 2010 unsere Tochtergesellschaft, BioTime Asia, erhielt erste Aufträge von vier Krankenhaus-basierte stem cell research Center in China für BioTime ‚ s stem cell Produkte für Forschung und Entwicklung. Auch am März 16, 2010 kündigten wir die Veröffentlichung eines wissenschaftlichen Papier mit dem Titel „Spontane Umkehrung der Entwicklungs-Aging in Normalen Menschlichen Zellen Folgenden Transkriptionelle Umprogrammierung‘, die veröffentlicht wurde in dem peer-reviewed journal der Regenerativen Medizin. Das Papier erläutert die Verwendung von induzierten pluripotenten Stammzell-Technologie umkehren, die Entwicklungs-Alterung von normalen menschlichen Zellen. Mit präzise genetische Modifikationen, die normalen menschlichen Zellen induzierte reverse sowohl die ‚Uhr‘ der Unterscheidung (der Prozess, durch den eine embryonale Stammzelle wird die viele spezialisierte differenzierte Zelltypen des Körpers), und die ‚Uhr‘ des zellulären Alterung (Telomer-Länge). Als Ergebnis, im Alter von differenzierten Zellen wurde die junge Stammzellen in der Lage die regeneration. Diese Ergebnisse haben bedeutende Implikationen für die Entwicklung von neuen Klassen von Zell-basierten Therapien gezielt gegen altersbedingte degenerative Erkrankung“, sagte Dr. West.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.