ChemoCentryx präsentiert CCX140 klinische Daten bei der EASD

ChemoCentryx, Inc., gab heute bekannt, dass es berichtet von positiven präklinischen und Phase-I-Studie Ergebnisse bei der European Association for the Study of Diabetes (EASD). CCX140, ein neuartiger, oral bioverfügbar kleine Molekül-Antagonisten der chemokin-rezeptor CCR2, verbesserte metabolische Funktion gleichzeitig eine deutliche Verringerung der entzündlichen Makrophagen gefunden, die im Fettgewebe in einem Tiermodell, und wurde gut vertragen, in klinischen Phase I-Studien. Diese Daten wurden heute im Rahmen einer poster-Präsentation mit dem Titel „CCR2-Antagonisten CCX140-B in Phase-2-Diabetes“ in Stockholm, Schweden. Daten aus einer Laufenden klinischen Phase II-Studie in Patienten mit diabetes mellitus Typ 2 wird voraussichtlich Ende 2010 oder Anfang 2011.

Die Ergebnisse zeigten, dass die tägliche Behandlung mit CCX140 deutlich verbessert Nüchternblutzucker und abgefedert insulin-Resistenz (HOMA-IR) bei adipösen, diabetischen Mäusen, die über 28 Tage die Dauer der Behandlung, ohne eine entsprechende Zunahme der MCP-1 (auch als chemokin-ligand 2 (CCL2)), der wichtigste ligand für CCR2. Zirkulierende adiponektin-Spiegel wurden signifikant reduziert, bei adipösen, diabetischen Mäusen, und dies wurde rückgängig gemacht, wenn die Behandlung mit CCX140. Die metabolischen Verbesserungen auch korrelierte mit einer signifikanten Reduktion im Fettgewebe entzündliche Makrophagen zahlen. Die präklinischen Studien wurden gefolgt von klinischen Phase I-Studien bei 88 gesunden Probanden. Diese Phase-I-Studien umfasste einzelnen und mehrfachen aufsteigenden Dosis placebo-kontrollierten Verabreichung von CCX140 bei Dosen reichen von 0,05 mg bis 10 mg pro Tag. CCX140 wurde gut vertragen, in der Phase-I-Studien mit einem günstigen pharmakokinetischen Profil geeignet für 5 bis 10 mg zur einmal täglichen oralen Behandlung. Eine klinische Phase-II-Studie bei 140 Patienten mit Typ-2-diabetes mellitus, die auf stabilen Dosen von metformin initiiert wurde früher in diesem Jahr, basierend auf diesen ermutigenden präklinischen und klinischen Phase I-Ergebnisse. Die klinische Phase-II-Studie ist derzeit im Gange.

„Diese sehr ermutigend die bisherigen Ergebnisse unterstützen die weitere Auswertung von CCX140 in fortgeschrittenen klinischen Studien für die Behandlung von Patienten mit Typ-2-diabetes,“ sagte Thomas J. Schall, Präsident und Chief Executive Officer von ChemoCentryx. „Neben einem hohen Grad der Ziel-Spezifität und metabolische Vorteile, CCX140 ist klar abzugrenzen von anderen vermarktet Produkte mit einem zusätzlichen potential für die Behandlung der zugrunde liegenden Mechanismen der Typ-2-diabetes und damit verbundenen Komplikationen wie Nephropathie und Retinopathie. Die Ergebnisse dieser versuche führen uns zu glauben, dass CCX140 wird eine sinnvolle und neuartige Behandlungsoption für Patienten, die leiden unter Typ-2-diabetes.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.