Ramucirumab Phase-III-Studie erfüllt primären Endpunkt bei Patienten mit metastasierendem, kolorektalem Krebs

Eli Lilly und Firma (NYSE: LLY) gab heute bekannt, dass der RAISE-Studie, einer Phase-III-Studie mit ramucirumab (CYRAMZA™) in Kombination mit Chemotherapie bei Patienten mit metastasierendem, kolorektalem Krebs (metastasiertem CRC), erreichte Ihren primären Endpunkt Gesamtüberleben. Die Globale, randomisierte, Doppel-blind-Studie im Vergleich ramucirumab plus FOLFIRI placebo plus FOLFIRI als second-line-Behandlung bei Patienten mit metastasiertem CRC, die nach der Behandlung mit bevacizumab, oxaliplatin und fluoropyrimidin in der first-line-Einstellung.

HEBEN Sie zeigte eine statistisch signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens bei Patienten mit ramucirumab plus FOLFIRI im Vergleich zu placebo plus FOLFIRI. Die Studie zeigte auch eine statistisch signifikante Verbesserung des progressionsfreien überlebens in der ramucirumab-plus-FOLFIRI-arm im Vergleich zum placebo-plus-FOLFIRI-arm. Die häufigsten (>5% Inzidenz) Grad >/=3 unerwünschten Ereignisse, welche mit einer höheren rate auf die ramucirumab-plus-FOLFIRI-arm im Vergleich zu der Kontrolle arm waren Neutropenie, Müdigkeit, Bluthochdruck und Durchfall.

Trotz der Fortschritte in der Behandlung von Darmkrebs in den letzten Jahren, die Mortalität bleibt signifikant. Es ist die vierte führende Ursache von Krebs-Todesfälle weltweit und die zweite führende Ursache von Krebs Tod in den USA

„Patienten mit metastasierendem, kolorektalem Krebs, insbesondere diejenigen, die in der second-line-Einstellung – weiterhin müssen neue Behandlung Optionen, die Verbesserung der überlebenschancen“, sagte Richard Gaynor, M. D., senior-Vizepräsident, Produkt-Entwicklung und medizinische Angelegenheiten für Lilly Oncology. „Wir freuen uns, dass der RAISE Studie zeigte einen überlebensvorteil und sind zuversichtlich, dass ramucirumab wird ein neues anti-angiogenen Therapie-option nach der first-line bevacizumab-haltigen Therapie für Patienten mit metastasierendem Dickdarmkrebs.“

Lilly plant, um Daten von der RAISE-Studie bei einer wissenschaftlichen Tagung im Jahr 2015 und erwartet zu initiieren Zulassungsanträge im ersten Halbjahr 2015.

Dr. Gaynor sagte: „Wir haben jetzt vier Phase-III-Studien mit ramucirumab verbesserten überlebensrate in drei der weltweit häufigsten und tödlichsten Krebsarten–Magen -, Lungen -, und Darmkrebs–Unterstützung des globalen Zulassungsbehörden in mehreren Indikationen. Das ERHEBEN von Daten auch auf Lilly ‚ s wachsenden Präsenz im Magen-Darm-Krebs-Therapie.“

Ramucirumab ist ein vascular endothelial growth factor (VEGF) – Rezeptor-2-Antagonisten, die spezifisch bindet VEGF-Rezeptor-2 und blockiert die Bindung von VEGF-rezeptor-Liganden VEGF-A, VEGF-C und VEGF-D, VEGF-Rezeptor-2 ist ein wichtiger mediator der VEGF-Signalweg.i,ii In einem In vivo-Tiermodell, ramucirumab gehemmt Angiogenese. Die Angiogenese ist ein Prozess, durch den neue Blutgefäße bilden, um die Versorgung mit Blut zu einem normalen, gesunden Geweben sowie Tumoren, die die Aktivierung der Krebs zu wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.